Vita
Dr. Sandra Hensel

Diplom-Psychologin
Systemische Einzel-, Paar- und
Familientherapeutin

Vita


Dr. Sandra Hensel

Jahrgang 1973
Verheiratet, ein Sohn (8 Jahre)
Ausbildungshintergrund: Diplom-Psychologin

Aktuelle Tätigkeitsfelder:

  • Psychologin am Institut für Kommunikationstherapie und angewandte Forschung in Partnerschaft und Familie e.V. in München (Teilzeit) mit den Arbeitsschwerpunkten:
    • Forschung (Prävention und Behandlung von Partnerschafts- und Familienstörungen),
    • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen,
    • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Homepagebetreuung, Veröffentlichungen, Pressearbeit)
    • Ressourcen-, lösungs- bzw. systemorientierte Beratung und Psychotherapie im Einzel- und Paarsetting.
  • Eigene Praxis 'Psyche in Balance' in München Solln.
  • Autorentätigkeit für Don Bosco Verlag (Impulskarten zum Thema Entschleunigung).
  • Lehrtätigkeit an der Münchener Volkshochschule im Bereich Gesundheitsförderung.

Qualifikationen

Berufliche Fort- und Weiterbildungen

2016Zertifizierung „Autogenes Training“,
AHAB-Akademie
2015Zertifizierung „Klinische Hypnose“,
Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V.
2012Zertifizierung „Systemische Individual-, Paar- und Familientherapie“,
Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.
2010Zertifizierung „Systemische Beratung“, Systemische Gesellschaft
Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.
2009Fortbildung in „KOMKOM“, Kommunikations-Kompetenztraining für Paare,
Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie e.V.
2007Zertifizierung „Psychologische Gesundheitsförderung und Prävention BDP“,
Deutsche Psychologen Akademie GmbH des Berufsverbands deutscher Psychologen
2007Fortbildung „Angewandte Gesundheitspsychologie“,
Institut für Gesundheitspsychologie
2006Weiterbildung „Integrative Familientherapie“,
Familientherapeutische Gemeinschaftspraxis Beer-Binder & Oberfell, Radolfzell
2001Zulassung zur Ausübung der Heilkunde im Gebiet Psychotherapie.

Hochschulausbildung

2001-2004Promotion im Fachbereich Klinische Psychologie
Dissertation: „Lateralisierung sprachbezogener Prozesse bei Patienten mit Aphasien: Veränderungen im Verlauf der Rehabilitation“
1994-2000Studium der Psychologie an der Universität Konstanz
Diplomarbeit: „Evaluation einer kommunikativen Aphasietherapie“

Frühere Tätigkeitsfelder

  • Psychologin im klinischen Bereich
    Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung sowie ressourcen-, lösungs- bzw. systemorientierte Beratung und Psychotherapie.
    (Waldburg-Zeil Kliniken: orthopäd. Schmerzklinik & Kliniken Schmieder: neurol. Fachklinik)
  • Forschung
    (Universität Konstanz: Fachbereich Klinische Psychologie)
  • Ausbildung und Lehre
    (verschiedene Institutionen zur Ausbildung von (Kinder)-Krankenpflegern bzw. Heilpraktikern
  • Familien- und Erziehungshilfe
    (Familienhilfe e.V. - Verein für Familien-und Erziehungshilfe Konstanz)
  • Suchtprävention
    (Drogenberatung (PSB) im Landkreis Konstanz u.a. Ecstasy-Präventionsprojekt)

Referenzen

Tätigkeiten im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung:

  • IT@M - IT-Dienstleister der Stadt München:
    Autogenes Training für Mitarbeiter.
  • Pädagogisches Institut - Referat für Bildung und Sport - Landeshauptstadt München:
    Autogenes Training für Lehrer.
  • Gasteig München GmbH:
    Einführung in PMR, Gesundheitsseminar für Mitarbeiter.
  • SYSTHEB UG:
    Mitarbeit im Netzwerk systemisches Gesundheitscoaching.
  • MVHS München:
    • "Locker werden – locker bleiben": Mit PMR und AT dem Stress begegnen.
    • Autogenes Training (AT), Progressive Muskelentspannung (PMR),
      "Einfach mal abschalten und genießen" - Entspannungstag für Frauen.
  • HUK-Coburg:
    Stressmanagement – Teil des Gesundheitsseminars „BES“:
    (Bewegung – Ernährung – Stressmanagement für Mitarbeiter)
  • Stadtsparkasse München:
    • Einführung in AT und PMR, Gesundheitsseminare für Mitarbeiter.
    • "Entspannungsmethoden kennenlernen" – Gesundheitsseminar für Mitarbeiter.

Tätigkeiten im Bereich Ausbildung und Lehre:

  • Schwarzwald-Baar Klinikum (frühere Krankenpflegeschule Donaueschingen)
  • Akademie im Klinikverbund Südwest (Kinderkrankenpflegeschule Böblingen)
  • Klinikum Stuttgart (Krankenpflegeschule Bad Cannstatt)
  • Paracelsus - die Heilpraktikerschulen (Standorte Villingen-Schwenningen und Tübingen)